Pressemeldungen

19.05.2017

St. Galler-Tagblatt

22.01.2015

St. Galler-Tagblatt

05.09.2013

St. Galler Nachrichten

02.05.2009

St. Galler-Tagblatt


28.04.2011

Medienmiteilungen

Ohne Kies nix los

Die Gschwend AG führt neu einen Kies-Recycling- und Lagerplatz in St.Gallen-Winkeln mit grosser Kiesauswahl.
von Predrag Jurisic

ST.GALLEN-WINKELN. Kies ist nicht gleich Kies. Das zeigt das St.Galler Transport- und Aushubunternehmen Gschwend AG mit dem neuen Kiesplatz an der Letzistrasse in St.Gallen-Winkeln: Vom frostsicheren Recycling-Kies für den Strassenbau bis hin zu Kies und Steinen für den Garteneinsatz finden Bau- und Gartenunternehmen sowie Private ein massgeschneidertes Angebot in Stadtnähe – ob mit Lieferservice oder zum selber Abholen. Auch ist der Bezug von Kleinmengen möglich.

Netstaler Kies und Bündner Rheinsteine
Die Namen der Spezialkiessorten klingen beinahe schon wie kulinarische Spezialitäten oder edle Weintropfen: „Ohne Kies ist nix los: Kies ist nämlich ein wichtiger Baustoff und muss je nach Bedarf verschiedene Eigenschaften aufweisen: Robustheit, Korngrösse und Bindefähigkeit“, erklärt Norbert Gschwend, Verwaltungsratspräsident und Geschäftsleiter der Gschwend AG. Die klangvollen Namen der Kiessorten sind kein Marketing-Gag, sondern bezeichnen die Herkunft des ausgehobenen Materials und stehen zugleich für deren Eigenschaften. Eine besondere Eigenschaft weist das neue Recycling-Kies aus dem Hause Gschwend auf: „Wir nehmen kostenlos Betonabbruch an, woraus wir dann erstklassiges Recyclingkies herstellen. Dieses ist frostsicher und wird für den Strassenbau verwendet. Damit es seine erstklassige Qualität behält, lassen wir laufend Laboranalysen erstellen.“ Mit dem neuen Umschlag- und Lagerplatz in Winkeln profitieren die Kunden von einer grossen Auswahl und ständigen Verfügbarkeit an den gängigsten Kieskomponenten wie auch Spezialkiessorten in Stadtnähe, was im Geschäftsalltag enorm Zeit einspart und die Fuhrwege in der Region verkürzt. Auch im Angebot steht der Sandkastensand: Gerade zum Frühlingsbeginn ist der Spielsand sehr begehrt und erfreut manches Kinderherz wie auch das Kind im Manne.

Taxi für Baumaschinen
Als grösste Anbieterin im Bautransportbereich der Region hat die Gschwend AG ihre Flotte um ein „Baumaschinen-Taxi“ erweitert. Seit Neuestem befördert die Gschwend AG Baumaschinen bis 12 Tonnen rasch und kostengünstig. „Besonders kleinere Maschinen können schneller und günstiger ohne Tiefgangwagen transportiert werden“, fügt Norbert Gschwend an, „neben dem Baumaschinen-Taxi führen wir zudem zwei neue 4-Achs-Betonmischfahrzeuge und ein weiteres neues Fahrzeug für den Transport von Abrollmulden.“ Seit der Übernahme der Stadler Transport AG im Jahr 2009 hat sich die Gschwend AG zu einer grossen Anbieterin im Bereich Mulden- und Kippertransporte entwickelt. Ziel dabei sei es, auch in Zukunft ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aus einer Hand zu bieten. Dabei sieht die Geschäftsleitung eine laufende Optimierung der eigenen Abläufe und Flotte als unentbehrliche Massnahmen zur Zielerreichung. Das in über vierzig Jahren gewonnene Knowhow im Aushub-, Tiefbau- und Transportwesen bildet einen weiteren Eckpfeiler des Erfolgs: „Unser Credo ist, bestehendes Wissen und bestehende Erfahrung mit neu gewonnenen Erkenntnissen und Technologien zu kombinieren.“ Neue Technologien kommen auch der Umwelt zu Gute: „Der schonende Umgang mit Ressourcen ist für ein modernes Unternehmen von zentraler Bedeutung“, untermalt Norbert Gschwend den Einsatz von umweltfreundlicheren Fahrzeugen.